SEO-Betreuung mit der Online PR-Agentur

SEO-Betreuung: Ich SEO was, was du nicht siehst

SEO-Betreuung und was sie mit Online-PR zu tun hat, erfahren Sie in diesem Artikel. FĂŒr viele mag es ĂŒberraschend kommen, aber SEO und Online-PR sind enger miteinander verknĂŒpft, als es auf den ersten Blick scheint.

Was genau unter SEO-Betreuung verstanden wird, muss fĂŒr Menschen in Kommunikationsberufen heute nicht mehr erklĂ€rt werden. FĂŒr alle anderen gibt es an dieser Stelle dennoch eine kurze EinfĂŒhrung in das spannende Thema, das aus der digitalen Kommunikation nicht mehr wegzudenken ist.

Was ist SEO?

SEO auch Suchmaschinenoptimierung oder englisch Search Engine Optimization bezeichnet ganz grundlegend alle Maßnahmen und Strategien, die darauf abzielen, die Auffindbarkeit von Inhalten in Suchmaschinen zu verbessern und damit dem eigenen Online-Auftritt maximale Sichtbarkeit zu verschaffen.

Zusammen mit SEA (Search Engine Adervertising) oder auch Suchmaschinenwerbung, also der bezahlten Werbung auf den Ergebnisseiten von Suchmaschinen, bildet SEO die Grundlage des Suchmaschinenmarketings.

Was hat Online-PR mit SEO-Betreuung zu tun?

Professionelle SEO-Betreuung gliedert sich in drei unterschiedliche Bereiche. Einerseits in den technischen Bereich, etwa durch die Optimierung der Website, andererseits in die lokale Optimierung (z.B. auf Google My Business und Àhnlichen Diensten) und drittens durch die Optimierung von Content.

In all diesen Bereichen spielen Online-PR und SEO eng zusammen, denn geschriebene Inhalte sind nun einmal das KernstĂŒck beider Bereiche.

Eine besondere Rolle spielen dabei Keywords, also SchlĂŒsselwörter, die den Inhalt einer Seite möglichst prĂ€zise beschreiben sollen und die von Google und anderen Suchmaschinen dazu verwendet werden, eine Website und ihre Relevanz zu bewerten.

Es ist daher unerlĂ€sslich, dass Ihre SEO-Betreuung die fĂŒr Sie relevanten Keywords kennen und auch einsetzt. Das fĂ€ngt schon auf Ihrer Website an, wo einschlĂ€gige Keywords an markanten Stellen, wie etwa Überschriften, oder in Ihrem Hauptcontent einen fixen Platz haben sollten. NatĂŒrlich eignet sich auch ein Blog hervorragend um einerseits Ihre Online-PR zu pushen und andererseits SEO zu betreiben.

SEO-Betreuung bedeutet auch, nicht nur die eigene Website zu optimieren, sondern auf vielen unterschiedlichen KanĂ€len wie etwa ĂŒber Presseaussendungen an Online-Medien, Newsletter, und auf Social Media. Die gute Nachricht: Auch hier gibt es zahlreiche Möglichkeiten, Ihre Sichtbarkeit auf Suchmaschinen zu beeinflussen, wĂ€hrend Sie PR fĂŒr Ihr Unternehmen betreiben.

Wie lassen sich Online-PR und SEO-Betreuung verbinden?

Hier sind unsere wichtigsten Tipps, wie sie Ihre Online-PR geschickt mit SEO verbinden:

Tipp Nummer 1: It’s all about Keywords

Wie schon gesagt, Keywords sind der SchlĂŒssel zur Suchmaschinenoptimierung. ABER BITTE: Zuerst SEO, dann Text: Egal ob es um Ihre Website, Ihren Blog, Ihren Newsletter oder Ihre Online-Berichterstattung geht – bedenken Sie das Thema SEO immer schon, BEVOR Sie sich ans Schreiben machen. Content nachtrĂ€glich so zu optimieren, dass er zu Ihrer SEO-Strategie passt, ist um ein Vielfaches schwieriger (und teurer).

Tipp Nummer 2: Backlinks sind Goldes wert

Einer der wichtigsten Rankingfaktoren bei Google sind Backlinks. FĂŒr die Suchmaschine gilt: Je mehr Links von anderen Websites auf eine Unternehmensseite fĂŒhren, desto besser die Bewertung. Nutzen Sie Ihre digitale PR daher unbedingt, um hochwertige Backlinks zu generieren, indem Sie den Link zu Ihrer Website in allen Unternehmensinformationen, Pressemitteilungen, GastbeitrĂ€gen etc. einbauen. Aber auch in Ihrem Corporate Blog oder Ihren Social-Media-BeitrĂ€gen sollten Sie immer wieder gezielt auf die eigene Website verweisen.

Tipp Nummer 3: Über PR-Netzwerke ins Ranking

Beziehungen zu Journalisten sind auch fĂŒr SEO extrem wichtig. Denn es reicht nicht, möglichst viele Pressetexte auf kostenlosen Portalen hochzuladen. Um im Web gefunden zu werden, braucht es qualitativ hochwertige Inhalte und ebensolche Veröffentlichungen auf namhaften Presseportalen wie APA OTS oder DPA. Nutzen Sie daher Ihre eigenen Journalistenkontakte oder greifen Sie auf eine Agentur zurĂŒck, um Ihre Inhalte effizient zu streuen und Ihre Sichtbarkeit zu verbessern.

Tipp Nummer 4: SEO-Trickkiste plĂŒndern

Gerade wenn es um die Optimierung Ihrer Website geht, gibt es viele kleine Tricks, die Sie anwenden können um auf Suchmaschinen besser aufgefunden zu werden. Egal ob mit Snippets, Dateinamen, Backend-Texten oder Formatierungen, die Möglichkeiten sind vielfĂ€ltig und gerade fĂŒr kleinere Unternehmen, die nicht von einer professionellen Agentur betreut werden, lohnenswert. Es gibt heute eine Vielzahl an Tools, die Sie dabei unterstĂŒtzen Ihren Online-Auftritt in diese Richtung zu optimieren. Also trauen Sie sich ruhig, das Thema SEO in die Hand zu nehmen und starten Sie mit einer kompetenten SEO-Betreuung.

FĂŒr viele weitere Tipps rund um B2B-PR und digitale Kommunikation folgen Sie uns auf LinkedIn.

Lernen Sie uns kennen!

Jetzt Termin fĂŒr ein kostenloses ErstgesprĂ€ch vereinbaren